Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Troubleshooter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Troubleshooters · Nominativ Plural: Troubleshooter
Aussprache [ˈtɹabl̩ˌʃuːtɐ]
Worttrennung Trou-ble-shoo-ter
Herkunft Englisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der sich bemüht, Konflikte auszuräumen, Probleme aus der Welt zu schaffen

Verwendungsbeispiele für ›Troubleshooter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist ein Troubleshooter, der nur in Washington noch ernst genommen wird. [Die Zeit, 02.12.2002, Nr. 48]
So ist der 63‑jährige Berliner, der am Montag sein Amt antritt, sogleich als Troubleshooter gefragt. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2003]
Dort wurde er in den Monaten der deutschen EU‑Präsidentschaft für den Kanzler sehr schnell zum unverzichtbaren Troubleshooter. [Die Welt, 28.04.1999]
Er war ein Täter, ein Macher, der Troubleshooter seiner Partei. [Der Tagesspiegel, 04.11.1999]
Consultants liefern Expertisen, kommen als Troubleshooter, managen Projekte und schaffen zusätzliche Kapazitäten. [Die Welt, 07.02.2000]
Zitationshilfe
„Troubleshooter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Troubleshooter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trouble
Troubadour
Trotzreaktion
Trotzphase
Trotzkopf
Troupier
Trousseau
Trouvaille
Trouvère
Troyer