Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Truppenschau, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Trup-pen-schau
eWDG

Bedeutung

öffentliche Vorführung von Truppen, Parade

Thesaurus

Synonymgruppe
Militärparade (Spezialisierung) · Parade · Vorbeimarsch · Vorbeimarschieren · Vorbeizug  ●  Heerschau  veraltet, militärisch · Truppenparade (Spezialisierung)  militärisch · Truppenschau  militärisch · Defilee  fachspr., franz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Truppenschau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gestern also war hier das »Fest der Republik« mit einer großen Truppenschau. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 100]
Bislang gab es nur Truppenschauen, zu denen mehrere Gefechtsverbände versammelt waren. [Der Tagesspiegel, 09.10.2003]
Die Erzählung wechselt zwischen persönlichen Schicksalen und der Darstellung von Schlachten, Lagebesprechungen, Märschen und Truppenschauen, sowie der Diskussion von Tolstois Philosophie. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 239]
Mitte Oktober 1809, zwei Tage vor dem Frieden von Schönbrunn, näherte sich während einer Truppenschau der erst 17‑jährige deutsche Pastorensohn Friedrich Staps dem Kaiser. [Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 23]
Die Truppenschau vor dem Kriegsministerium in der Ludwigstraße umfaßte etwa 15 000 Rotarmisten. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.1999]
Zitationshilfe
„Truppenschau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Truppenschau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Truppenrückzug
Truppenreduzierung
Truppenpräsenz
Truppenparade
Truppennachschub
Truppenstatut
Truppenstärke
Truppenstützpunkt
Truppenteil
Truppentransport