Truppenschau, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Trup-pen-schau
eWDG

Bedeutung

öffentliche Vorführung von Truppen, Parade

Thesaurus

Synonymgruppe
Militärparade (Spezialisierung) · ↗Parade · ↗Vorbeimarsch · Vorbeimarschieren · ↗Vorbeizug  ●  ↗Heerschau  veraltet, militärisch · ↗Truppenparade (Spezialisierung)  militärisch · Truppenschau  militärisch · ↗Defilee  fachspr., franz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Truppenschau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bislang gab es nur Truppenschauen, zu denen mehrere Gefechtsverbände versammelt waren.
Der Tagesspiegel, 09.10.2003
Gestern also war hier das »Fest der Republik« mit einer großen Truppenschau.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 100
Die Erzählung wechselt zwischen persönlichen Schicksalen und der Darstellung von Schlachten, Lagebesprechungen, Märschen und Truppenschauen, sowie der Diskussion von Tolstois Philosophie.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 239
Mitte Oktober 1809, zwei Tage vor dem Frieden von Schönbrunn, näherte sich während einer Truppenschau der erst 17-jährige deutsche Pastorensohn Friedrich Staps dem Kaiser.
Die Zeit, 08.06.2009, Nr. 23
Die Truppenschau vor dem Kriegsministerium in der Ludwigstraße umfaßte etwa 15 000 Rotarmisten.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.1999
Zitationshilfe
„Truppenschau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Truppenschau>, abgerufen am 23.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Truppenrückzug
Truppenreduzierung
Truppenpräsenz
Truppenparade
Truppennachschub
Truppenstärke
Truppenstatut
Truppenstützpunkt
Truppenteil
Truppentransport