Tuchrock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTuch-rock
WortzerlegungTuchRock1

Typische Verbindungen
computergeneriert

schwarz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tuchrock‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter dem knappen, fußfreien und festgegürteten blauen Tuchrock zeichnete sich die schmale Linie der Hüften nach Knabenart.
Meisel-Hess, Grete: Die Intellektuellen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 10964
Eines Tages kam er zu uns, ganz feierlich, in einem kaffeebraunen altfränkischen Tuchrock und drehte verlegen an seiner Sonntagsmütze.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 21553
Mit Bowler und Stulpenstiefeln, Tuchrock, Hanfseil und Spitzhacke ausstaffiert, schwappte eine wahre Armada angelsächsischer Gipfelstürmer über Helvetia.
Der Tagesspiegel, 29.01.1999
Zitationshilfe
„Tuchrock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tuchrock>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tuchpantoffel
Tuchmanufaktur
Tuchmacher
Tüchlein
Tuchkragen
Tuchscherer
Tuchseite
Tuchstreifen
tüchtig
Tüchtigkeit