Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tugendbold, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Tu-gend-bold
Wortzerlegung Tugend -bold
eWDG

Bedeutung

siehe auch Tugendheld
Beispiel:
der scheinheilige Tugendbold, der Doktor Hirsekorn! [ ViebigErde257]

Thesaurus

Synonymgruppe
Biedermann · Gutmensch · Moralapostel · Moralprediger · Sittenwächter · Tugendbold · Tugendwächter  ●  Hüter von Sitte und Anstand  variabel
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Tugendbold‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahrhaftig war das auch kein Tugendbold, das kann man nicht behaupten. [Die Zeit, 14.04.1989, Nr. 16]
Die Tugendbolde haben mit Goethe nie recht Frieden schließen können. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.2003]
Ich bin weit davon entfernt, in Europa einen ehrenhaften Tugendbold zu sehen. [Die Welt, 25.02.2002]
Diese Märtyrerin sei ein fürchterlicher Tugendbold, hat ein Musikwissenschaftler einmal geschrieben. [Die Zeit, 10.08.2009, Nr. 32]
Hier wird in der Abwägung zweier Güter der Advokat der Menschenrechte zum tödlichen Tugendbold. [Die Zeit, 22.09.1989, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Tugendbold“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tugendbold>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tugend
Tuftingverfahren
Tuffstein
Tuff
Tuerei
Tugendethik
Tugendhaftigkeit
Tugendheld
Tugendideal
Tugendlehre