Tugendstrenge, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Tu-gend-stren-ge
Wortzerlegung TugendStrenge
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltet strenge tugendhafte Haltung

Verwendungsbeispiel für ›Tugendstrenge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kyrenaiker hatten mit ihrem Hedonismus die sittliche Würde, die Kyniker mit ihrer Tugendstrenge das Glücksbedürfnis des Menschen hintangesetzt.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 2677
Zitationshilfe
„Tugendstrenge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tugendstrenge>, abgerufen am 07.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tugendschwätzer
tugendsam
Tugendrichter
tugendrein
tugendreich
Tugendsystem
Tugendterror
Tugendübung
tugendvoll
Tugendwächter