Tularämie

Worttrennung Tu-la-rä-mie · Tu-lar-ämie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Seuche bei wild lebenden Nagetieren, die auch auf den Menschen übertragen werden kann; Hasenpest

Thesaurus

Medizin, Zoologie
Synonymgruppe
Hasenpest  ●  Tularämie  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Tularämie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hasenpest (Tularämie) heißt so, weil sie meist von infizierten Tieren auf den Menschen übertragen wird.
Der Tagesspiegel, 12.10.2001
Moskau - In Rußland haben sich 96 Menschen mit dem seltenen Virus der Hasenpest (Tularämie) infiziert.
Bild, 27.08.2005
Dazu gehören neben Milzbrand, Pocken, Pest, Tularämie (so genannte Hasenpest), Botulismus und hämorrhagische Fieber wie Ebola, Marburg oder Lassa.
Die Welt, 06.11.2001
Zitationshilfe
„Tularämie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tular%C3%A4mie>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tukan
Tugurio
Tughra
Tugh
Tugendwächter
Tulipan
Tulipane
Tüll
Tüllärmel
tüllartig