Tulpenzwiebel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTul-pen-zwie-bel (computergeneriert)
WortzerlegungTulpeZwiebel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sorte Spekulation holländisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tulpenzwiebel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bald kam der Tag, an dem kaum noch jemand zu diesen verrückten Preisen neue Tulpenzwiebeln kaufen wollte.
Die Zeit, 09.08.2010, Nr. 32
Gegen eine einzige Tulpenzwiebel tauschte ein Sammler seine florierende Brauerei ein.
Die Welt, 11.09.1999
Von den zehn Millionen Tulpenzwiebeln, die während der irren Hausse gehandelt worden waren, standen die meisten nur auf dem Papier.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 49
Angetrieben gewesene Tulpenzwiebeln abtrocknen lassen, im Herbst in den Garten.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 325
Tulpenzwiebeln werden im Oktober gelegt, und zwar etwa 10 cm tief, kleine Sorten mit 13, mittlere mit 15, große und hohe mit 18 cm Abstand.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 297
Zitationshilfe
„Tulpenzwiebel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tulpenzwiebel>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tulpenzüchter
Tulpenzucht
Tulpenstrauß
Tulpenrondell
Tulpenliebhaber
tumb
Tumba
tumbeln
Tumbler
Tumeszenz