Tunnelsohle, die
GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTun-nel-soh-le (computergeneriert)
WortzerlegungTunnelSohle
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Boden eines Tunnels
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit der Anhebung der Tunnelsohle, die eine Grundwasserwanne entbehrlich macht, will das Baureferat rund fünf Millionen Mark einsparen.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1997
Probleme befürchten die Anwohner bei der aus finanziellen Gründen geplanten Anhebung der Tunnelsohle.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1996
Der Untergrund war stellenweise so durchlässig, dass der Tidenhub an der Tunnelsohle noch zu spüren war, wenn auch mit einer halbstündigen Verzögerung.
Die Zeit, 05.09.2011, Nr. 36
Die Tunnelsohle ist 23 Meter tief, die Tunnelröhren für Kraftfahrzeuge, Fußgänger und Radfahrer sind jeweils 426 Meter lang.
Die Welt, 18.06.2002
Der mit Sand auszufüllende Raum zwischen Oberkante Baggerrinne und Tunnelsohle ist im Mittel 1,00 m hoch.
Eggers, Max Emil: Der neue Elbtunnel in Hamburg ` Die Stromstrecke des Tunnels. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e.V.] 1971, S. 130