Turmluke

GrammatikSubstantiv
WorttrennungTurm-lu-ke

Verwendungsbeispiele für ›Turmluke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Obwohl Sturm herrschte, hätten die verantwortlichen Offiziere nicht einmal die große Turmluke des Bootes schließen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.2003
Nur mit größter Mühe schafften es die Soldaten, die Turmluke des U-Bootes zu öffnen.
Bild, 26.06.1998
Selbst bei spiegelglatter See verlangt die sechs Meter lange, geländerlose Steigleiter zur Turmluke sicheren Tritt und Schwindelfreiheit.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1999
Hinter ihm besetzt Hauptgefreiter Patrick D. in der Turmluke des Fuchs das Maschinengewehr.
Die Zeit, 11.08.1997, Nr. 32
Landesbrandirektor Albrecht Broemme schaut von einer Turmluke aus zu den Seil-Männern auf.
Bild, 26.01.2000
Zitationshilfe
„Turmluke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Turmluke>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Turmkran
Turmknauf
Turmkamin
turmhoch
Turmhelm
Turmmusik
Turmschädel
Turmschaft
Turmspitze
Turmspringen