Turmuhr, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Turm-uhr (computergeneriert)
Wortzerlegung TurmUhr
eWDG, 1976

Bedeutung

an Türmen oder großen öffentlichen Gebäuden angebrachte große Uhr
Beispiele:
die Turmuhr schlägt die Stunden
sie hörte die Turmuhr schlagen

Typische Verbindungen zu ›Turmuhr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Turmuhr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Turmuhr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Obwohl dieser bald ausgebessert wurde, gilt er heute noch als Ursache für den leicht schrägen Klang der Turmuhr.
Die Welt, 27.03.2002
In der Ferne schlägt eine Turmuhr, 27 Stunden sind vorbei.
Die Zeit, 01.04.1988, Nr. 14
Da schlug die Turmuhr der großen neugotischen Kirche, die auf dem Platz stand, auf den er zulief, dreiviertel neun.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 25
Die Turmuhr der Kirche, zu der er als Kind so oft so verzweifelt hinaufgestarrt hatte, mußte ein paar Rasenmäherbahnen zuvor drei geschlagen haben.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 77
Durch die offenen Fenster wehten die goldenen Glockenschläge entfernter Turmuhren herein.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 343
Zitationshilfe
„Turmuhr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Turmuhr>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Turmtreppe
Turmstube
Turmspringer
Turmspringen
Turmspitze
Turmverlies
Turmwächter
Turmwagen
Turmzimmer
Türnachbar