Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Turnverein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Turnvereins · Nominativ Plural: Turnvereine
Aussprache 
Worttrennung Turn-ver-ein
Wortzerlegung turnen Verein
eWDG

Bedeutung

Verein von Turnern

Typische Verbindungen zu ›Turnverein‹ (berechnet)

Blaskapelle Blasorchester Fechtabteilung Gaststätte Halle Handballabteilung Jahreshauptversammlung Kulturgruppe Leichtathlet Saal Seniorenwanderung Sporthalle Tanzgruppe Tanzsportabteilung Tischtennisabteilung Turnhalle Wanderabteilung diedenbergener dreieichenhainer laden laedt langenselbolder lorsbacher massenheimer seckbacher seulberger sindlingener sindlinger veranstalten wächtersbacher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Turnverein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Turnverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die freien Turnvereine haben sich nicht der Unterstützung zu erfreuen wie die deutsche Turnerschaft. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1911]
Die Kinder in der Schule mochten ihn, und im Turnverein war er Vorstandsmitglied. [Die Zeit, 17.12.1965, Nr. 51]
So beschäftigen sich wenigstens 14 der 2400 bayerischen Turnvereine mit der Sportgymnastik. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.2002]
Bei den Turnvereinen zeichnet sich auch acht Jahre nach der Wende noch keine Trendumkehr ab. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.1998]
In der Sportbiografie der Männer kommen Turnvereine jedenfalls selten vor. [Der Tagesspiegel, 21.05.2005]
Zitationshilfe
„Turnverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Turnverein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Turnverband
Turnvater
Turnus
Turnunterricht
Turnstunde
Turnzeug
Turnübung
Turnüre
Turon
Turteltaube