Turnzeug, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungTurn-zeug (computergeneriert)
WortzerlegungturnenZeug
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich Turnsachen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freilich fehlt hier der typische Schulmief, die Mischung aus nassen Regenmänteln, Turnzeug und Ledertaschen.
Die Zeit, 28.11.1969, Nr. 48
Der vertraute Flurgeruch von Bohnerwachs und Turnzeug empfängt sie, im Sekretariat wird gefragt nach Personalausweis, Geburtsurkunde, Kindergarten und Krankheiten.
Die Zeit, 16.08.1991, Nr. 34
Zitationshilfe
„Turnzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Turnzeug>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Turnverein
Turnverband
turnusmäßig
turnusgemäß
Turnus
Türöffner
Türöffnung
Turon
Türpfosten
Türpolitik