Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Typizität

Worttrennung Ty-pi-zi-tät
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich charakteristische Eigenart, modellhafte Eigentümlichkeit

Verwendungsbeispiele für ›Typizität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mir gefällt er wegen seiner unnachahmlichen "Typizität" – endlich mal wieder ein Wein ohne Cabernet. [Süddeutsche Zeitung, 10.05.2002]
Umathum legt besonderen Wert auf die Typizität und Eigenständigkeit seiner Weine und pflegt die Liebe zum Detail. [Die Welt, 16.04.2005]
Zitationshilfe
„Typizität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Typizit%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Typistin
Typist
Typisierung
Typikon
Typik
Typnorm
Typogenese
Typograf
Typografie
Typograph