Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tyrannis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tyrannis · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ty-ran-nis
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

gehoben, veraltend Tyrannei
Beispiel:
die Kämpfe … die in den Zeiten der Weimarer Republik von den Partisanen der Freiheit gegen die drohend aufkommende Tyrannis geführt wurden [ WeinertRufe5]
übertragen
Beispiel:
die Anarchie im Hause Löwenberg, die jetzt eintrat, war beinahe noch schlimmer als die Tyrannis von vordem [ G. HermannKubinke81]

Thesaurus

Politik
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Tyrannis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tyrannis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tyrannis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon vor seiner Tyrannis faßte er dieses Ziel ins Auge. [Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3545]
Nur in solchen Äußerungen war ein Protest gegen die Entwicklung der Tyrannis möglich. [o. A.: Einhundertfünfundsiebzigster Tag. Mittwoch, 10. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 13226]
Die Tyrannis hatte, so schien es, noch für einige Zeit Chancen. [Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3551]
Es war eine totalitäre Tyrannis, die den Namen "Reich" nicht verdiente, sondern mißbrauchte. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.1999]
Der Schaden, den die gesetzlose Ordnung der Tyrannis anrichte, sei schlicht zu groß, als dass nicht jedes Mittel, sie zu beenden, gerechtfertigt wäre. [Die Zeit, 31.10.2011, Nr. 44]
Zitationshilfe
„Tyrannis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tyrannis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tyrannin
Tyrannenmörder
Tyrannenmord
Tyrannenjoch
Tyrannenhass
Tyrannosaurus
Tyrannosaurus Rex
Tyrolienne
Tyrosin
Tyrosis