U-Bootkrieg, der

Alternative Schreibung U-Boot-Krieg
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: U-Bootkrieg(e)s · Nominativ Plural: U-Bootkriege · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung U-Boot-krieg · U-Boot-Krieg
Wortzerlegung U-BootKrieg
Rechtschreibregeln § 44 (1)
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Krieg, bei dem der Einsatz von U-Booten eine herausragende Rolle spielt
Phrasem:
totaler, uneingeschränkter, unbeschränkter U-Bootkrieg (= nicht nur gegnerische Kriegsschiffe sondern auch neutrale und zivile Handelsschiffe werden zu Angriffszielen)
Beispiele:
Im Alter von 27 Jahren trat [Alan] Turing [ein Kryptoanalytiker] seine wohl wichtigste Mission an: Im Auftrag des britischen Geheimdienstes entschlüsselte er während des Zweiten Weltkriegs die Funksprüche der deutschen Marine. Ohne ihn hätte der U-Boot-Krieg gegen die Nazis wohl um einiges länger gedauert. [Süddeutsche Zeitung, 12.09.2012]
Weil der von Wilhelm II. angeordnete totale U-Bootkrieg auch amerikanische Schiffe und damit amerikanische Handelsinteressen bedrohte, erklärten die Vereinigten Staaten am 6. April 1917 dem Deutschen Reich den Krieg. [Spiegel, 01.08.2004 (online)]
Heute vor 84 Jahren, am 9. Januar 1917, erklärte die deutsche Regierung den »unbeschränkten U-Bootkrieg«, um so den nun schon seit drei Jahren andauernden Weltkrieg für sich zu entscheiden. Alle, auch neutrale, Handelsschiffe im Nordatlantik, die britische und französische Häfen ansteuerten, sollten vom 1. Februar an ohne Warnung versenkt werden dürfen. [Der Tagesspiegel, 08.01.2001]
Bethmann Hollweg, der letzte tatsächlich regierende Kanzler des deutschen Kaiserreichs, führte Deutschland in den Ersten Weltkrieg und schied erst aus dem Amt [am 13. Juli 1917], als der uneingeschränkte U-Boot-Krieg und Amerikas Kriegseintritt das Schicksal Deutschlands praktisch besiegelt hatten. [Die Zeit, 29.12.1967, Nr. 52]

Typische Verbindungen zu ›U-Bootkrieg‹, ›U-Boot-Krieg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›U-Bootkrieg‹.

Zitationshilfe
„U-Bootkrieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/U-Bootkrieg>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
U-Bootjäger
U-Bootfalle
U-Boot-Krieg
U-Boot-Jäger
U-Boot-Falle
U-Bootsfalle
u-förmig
U-Haft
U-Häkchen
U-Haken