Uferbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Uferbereich(e)s · Nominativ Plural: Uferbereiche
WorttrennungUfer-be-reich (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Ufer · Uferbereich · ↗Uferzone
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bebauung Nutzung See absuchen flach gesamt geschützt gestalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Uferbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter anderem geht es um den Bebauungsplan für die Uferbereiche des Ortes.
Der Tagesspiegel, 13.11.2004
Vor allem der Weg zum Uferbereich war blockiert, doch genau dort, unterhalb des Hanges, wurden die meisten Kinder von umstürzenden Bäumen verletzt.
Die Welt, 09.07.2003
Die Last war zu schwer, im Uferbereich brach ein Kind ins Eis ein.
Bild, 22.01.2001
Die Häuser des Uferbereichs, die nicht schwimmend gebaut sind, stehen auf meterhohen Pfählen.
Die Zeit, 22.02.1982, Nr. 08
Vor der Elbstationierungstafel, 28 haben wir über uns zur Linken den letzten Sandsteinbruch im Uferbereich der Elbe.
Lemme, Hermann: Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1961, S. 48
Zitationshilfe
„Uferbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Uferbereich>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Uferbefestigung
Uferbank
Uferauswaschung
Uferabfall
Uferabbruch
Uferböschung
Uferdamm
Ufereinfassung
Uferfiltrat
Uferfiltration