Ufersand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungUfer-sand

Verwendungsbeispiele für ›Ufersand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war ein klarer, scharfer Hall über dem feuchten Ufersand.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 09.03.1921
Im Ufersand hat sich ein dicker Blutsauger in den Sand gebuddelt.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.2000
Wir rennen im Ufersand flussaufwärts, springen ins Wasser und lassen uns abwärts treiben.
Die Zeit, 24.11.2004, Nr. 48
Wie Schilf sprießen die Nackten auf expressionistischen Bildern aus dem Ufersand.
Die Welt, 31.07.1999
Diese unzähligen Flußpferde würden die Eier und Jungen der Krokodile im Ufersand zertrampeln, so sagte man.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 182
Zitationshilfe
„Ufersand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ufersand>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Uferregulierung
Uferregion
Uferrand
Uferpromenade
Uferpartie
Ufersaum
Uferschnepfe
Uferschutz
Uferschwalbe
Uferstein