Uferweg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungUfer-weg (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschnitt Fluß Nutzung Park Radfahrer See Streit Verlegung anlegen durchgehend durchgängig fertig freigeben schmal sperren streiten säumen Öffentlichkeit öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Uferweg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dann steht da am Uferweg plötzlich dieses futuristische Gebäude.
Die Zeit, 06.07.2009, Nr. 27
Jedoch habe der Ort einen rechtskräftigen Bebauungsplan für dieses Gebiet, darin sei auch der öffentliche Uferweg verankert.
Der Tagesspiegel, 16.09.2004
Teile des heutigen Uferwegs wären nicht mehr frei zugänglich gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.2001
Am hohen Uferweg wuchsen Heckenrosen als blühende Mauer gegen das Meer hin.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 239
An einer sumpfigen Ufersenke beim Kuhwall biegt der Uferweg nach Osten.
Annemarie Lange, Berliner Müggelsee Köpenick-Schmöckwitz-Erkner: Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1968, S. 37
Zitationshilfe
„Uferweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Uferweg>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ufervorsprung
Uferstreifen
Uferstraße
Uferstein
Uferschwalbe
Uferzone
uff
UFO
Ufologie
ugrisch