Uhrwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungUhr-werk
WortzerlegungUhrWerk
eWDG, 1976

Bedeutung

Räderwerk der Uhr
Beispiele:
das Uhrwerk bleibt stehen, steht still
ein präzise laufendes Uhrwerk
bildlich
Beispiel:
der Langstreckenläufer lief mit der Regelmäßigkeit eines Uhrwerks

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufziehen Gehäuse Mechanik Odyssee Pendel Präziser Präzision Regelmäßigkeit Schwermut Ticken Zahnrad Zeiger Zifferblatt Ziffernblatt Zuverlässigkeit ablaufend abschnurren abschnurrend abspulen aufgezogen aufziehen hochpräzis ineinandergreifen kosmisch mechanisch schnurren spulen ticken tickend verborgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Uhrwerk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gegenwärtige Dasein ist ein nur gemachtes Leben „wie Uhrwerk.
Die Zeit, 26.05.2004, Nr. 22
Einige klopfen wild herum, andere ticken bedächtig wie ein Uhrwerk.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.2003
Mit offenen Augen war ich hineingerannt, unfähig und unwillig, das mechanisch ablaufende Uhrwerk des Unheils anzuhalten.
Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 135
Was darüber im Wilhelm Meister vorkommt, findest Du hier vollkommen real, in Bewegung eines guten Uhrwerks.
Günter de Bruyn, Die Finckensteins: Berlin: Siedler 1999, S. 84
Sie fallen mit der Präzision eines Uhrwerks auf die stämmige Gestalt seines Gegners nieder.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 326
Zitationshilfe
„Uhrwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Uhrwerk>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Uhrschlüssel
Uhrpendel
Uhrmacherwerkstatt
Uhrmachermeister
Uhrmacherladen
Uhrzeiger
Uhrzeigerrichtung
Uhrzeigersinn
Uhrzeit
Uhrzeitangabe