Uhrzeigersinn, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Uhr-zei-ger-sinn
Wortzerlegung UhrzeigerSinn
eWDG, 1976

Bedeutung

Typische Verbindungen zu ›Uhrzeigersinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Uhrzeigersinn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Uhrzeigersinn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt mache ich im Uhrzeigersinn einen großen Bogen um die Stadt.
Die Zeit, 07.09.2009, Nr. 36
Der Mond umläuft die Erde in 27 Tagen entgegen dem Uhrzeigersinn.
Bild, 08.04.1998
Da diese Luft warm ist, bewegt sie sich nur langsam vom Hochdruckkern im Uhrzeigersinn nördlich in Gebiete niedrigeren Drucks.
o. A. [so.]: Azorenhoch. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Dabei entsteht eine Drehbewegung im Uhrzeigersinn bis zu der auf Seite 250 im rechten Bild gezeigten Stellung.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 243
Oder sie löste in einem Glas Wasser, das Wasser im Uhrzeigersinn schwenkend, ein Beruhigungspulver auf.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 338
Zitationshilfe
„Uhrzeigersinn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Uhrzeigersinn>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Uhrzeigerrichtung
Uhrzeiger
Uhrwerk
Uhrschlüssel
Uhrpendel
Uhrzeit
Uhrzeitangabe
Uhu
ui
Ukas