Ukulele, die oder das
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ukulele · Nominativ Plural: Ukulelen
Nebenform selten Ukulele · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ukulele · Nominativ Plural: Ukulelen
Aussprache
WorttrennungUku-le-le
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

kleine Gitarre mit 4 (Stahl-)Saiten
Beispiele:
Man könnte fast von einem Antidepressivum sprechen, so stimmungsaufhellend erscheint uns die Ukulele, so gute Laune verbreitet sie. Müsste man ein Musikinstrument benennen, welches das Zeug hat, uns halbwegs unbeschadet durch diese Zeit der Dauerkrise zu bringen, es wäre die Ukulele. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.2015]
Das Unprätentiöse an der Ukulele hat Musiker immer schon gereizt: George Harrison von den Beatles etwa war bekannt dafür, stets mit zwei Ukulelen zu reisen. [Spiegel, 19.11.2009 (online)]
In [der Anfangsszene des Films] »Manche mögen's heiß« […] ist es Marilyn Monroe, die mit einer Ukulele bewaffnet […] einen Bahnsteig hinunterschreitet […]. [Welt am Sonntag, 18.05.2003]
Ukulele [hawaiisch, […] der hüpfende Floh], kleine hawaiische Gitarre port[ugiesischer] […] Herkunft, mit vier Stahlsaiten […]. In der amerik. und europäischen Tanzmusik kommt das U[kulele] seit den 1920er Jahren vor. [o. A.: U. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 10761] ungewöhnl. Genus
Kollokation:
in Koordination: Gitarre, Mandoline und Ukulele
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akkordeon Banjo Cello Drehleier Geigen Gitarre Instrumente Klavier Kontrabaß Posaune Trompete

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ukulele‹.

Zitationshilfe
„Ukulele“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ukulele>, abgerufen am 19.09.2017.

Weitere Informationen …