Umänderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Um-än-de-rung
Wortzerlegung  umändern -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abänderung · Korrektur · Modifikation · Modifizierung · Umarbeitung · Umänderung · Veränderung  ●  Änderung  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Umänderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Umänderung der Rechtschreibung ist unmöglich und irreführend für alle.
Bild, 21.08.1997
Roberto protestierte vergeblich gegen diese Umänderung und mußte sich belehren lassen, die „Kommandanten der Revolution“ beharrten auf der neuen Form.
Die Zeit, 16.05.1980, Nr. 21
Drittens ist bereits in der Verwirklichung begriffen die Umänderung, die Modernisierung der Kommandostruktur der Luftwaffe.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Die Umänderung der Beleuchtung der Personenwagen in Gasglühlicht ist eingeleitet.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1907
Die Kassenorganisation Berlins von ihrer Neuschöpfung durch die Städteordnung bis zu der durch die Ausdehnung des städtischen Aufgabenkreises bedingten Umänderung 1843 ist das Thema.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 391
Zitationshilfe
„Umänderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Um%C3%A4nderung>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umändern
umami
umadressieren
umackern
um-
umarbeiten
Umarbeitung
umarmen
Umarmung
umbändert