Umbauplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umbauplan(e)s · Nominativ Plural: Umbaupläne
Worttrennung Um-bau-plan
Wortzerlegung umbauenPlan1, ↗UmbauPlan1

Typische Verbindungen zu ›Umbauplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umbauplan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umbauplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich sollte nach den jüngsten Umbauplänen bei der Bayer AG Ruhe einkehren.
Die Welt, 29.11.2003
Bis Weihnachten müssten die Umbaupläne auf den Weg gebracht sein.
Der Tagesspiegel, 01.10.2003
Offiziell sind die Umbaupläne für die Bahn noch nicht bestätigt.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.2000
Gegen solche radikalen Umbaupläne stehen vorerst politische wie sachliche Gründe.
Die Zeit, 18.09.1995, Nr. 38
Im Rahmen des nationalen Umbauplanes arbeitet jede Distriktseinheit an ihrem eigenen Aufbauprogramm.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10094
Zitationshilfe
„Umbauplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umbauplan>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umbauphase
Umbaumaßnahme
Umbaukosten
umbauen
Umbauarbeit
umbauschen
umbehalten
Umbellifere
umbenennen
Umbenennung