Umbewertung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umbewertung · Nominativ Plural: Umbewertungen
WorttrennungUm-be-wer-tung (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufwertung · Umbewertung · ↗Umwertung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor seiner USA-Reise hat der Kanzler nun eine Umbewertung vorgenommen.
Der Tagesspiegel, 28.02.2001
Ich glaube, es hat weltweit eine gewisse Umbewertung der Kohleveredelung gegeben.
Die Zeit, 09.10.1981, Nr. 42
Eine größere Umbewertung der US-Aktien und der japanischen Bonds würde die Kapitalmärkte der Welt in der Tat arg treffen.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.1999
Die Korrektur dieses inneren Abbildes, seine Differenzierung und lokale Umbewertung wird mit der Entwicklungshöhe der Organismen zunehmend komplizierter und schwerer faßbar.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 342
Manche Experten sehen nur eine Umbewertung am Aktienmarkt - Börse vollzieht verschärften Ausleseprozess bei Wachstumswerten nach
Die Welt, 18.04.2000
Zitationshilfe
„Umbewertung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umbewertung>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umbettung
umbetten
umbestellen
Umbesinnung
umbesinnen
umbiegen
umbilden
Umbildung
Umbilicus
umbinden