Umbruchsituation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umbruchsituation · Nominativ Plural: Umbruchsituationen
WorttrennungUm-bruch-si-tu-ati-on · Um-bruch-si-tua-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

befinden dramatisch gegenwärtig gesellschaftlich historisch schwierig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umbruchsituation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Umbruchsituation wie dieser muss man kurzfristig an vielen Stellen investieren, wenn man international wettbewerbsfähig bleiben will.
C't, 2000, Nr. 26
Beispielhaft steht es für die Umbruchsituation am Beginn eines neuen Jahrhunderts.
Die Welt, 31.12.1999
Dies gilt angesichts der Umbruchsituation der russischen Wirtschaft als außerordentlich guter Wert.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1997
In der Umbruchsituation nach der deutschen Vereinigung sieht sich die Wirtschaft besonderen Risiken gegenüber.
Die Zeit, 18.09.1992, Nr. 39
Jetzt sind die Kollektive weg, und die Menschen suchen in der Umbruchsituation nach Orientierung.
Bild, 04.08.2005
Zitationshilfe
„Umbruchsituation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umbruchsituation>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umbruchsetappe
Umbruchphase
Umbruchkorrektur
Umbruch
umbringen
Umbruchszeit
Umbruchzeit
umbuchen
Umbuchung
umbuhlen