Umdichtung

WorttrennungUm-dich-tung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Umdichten
2.
durch Umdichten einer Vorlage entstandener Text

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lied

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umdichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gesänge veränderten sich zwar mit der Zeit, aber eine komplette Umdichtung sei neu und ein seltener Beleg für kulturelle Evolution.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2000
Das Oratorium war wegen seiner eindringlichen, empfindsamen Musik hochgeschätzt; über zahlreiche schwülstige Textstellen hat man sich später durch Umdichtungen hinwegzuhelfen versucht.
Ruhnke, Martin: Telemann (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 3142
Die Parodie wird zur zerstörenden Kritik; die mokante Umdichtung sucht nach einer anderen, neuen Wahrheit.
Die Zeit, 27.09.1963, Nr. 39
Daß Coovers Umdichtung hinter dem Original zurückbliebe, ist ein unsinniger Vorwurf.
Die Zeit, 14.10.1994, Nr. 42
Kann das Darmrumpeln vielleicht die Umdichtung der Minotaurus-Sage zum Monumental-Epos beflügeln?
Der Spiegel, 13.05.1991
Zitationshilfe
„Umdichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umdichtung>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umdichten
Umdeutung
umdeuten
Umdenkungsprozess
Umdenkprozess
umdirigieren
umdisponieren
Umdisposition
umdrängen
umdrehen