Umdrehungsgeschwindigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungUm-dre-hungs-ge-schwin-dig-keit
WortzerlegungUmdrehungGeschwindigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

CD-ROM-Laufwerk Erde Laufwerk doppelt konstant vierfach

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umdrehungsgeschwindigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings sind sie allein durch die hohe Umdrehungsgeschwindigkeit viel lauter als die vorherige Generation.
C't, 1998, Nr. 15
Die Umdrehungsgeschwindigkeit kann diese Musik schnell oder langsam erklingen lassen; nur muß die Geschwindigkeit gleichförmig schnell bleiben.
Quoika, Rudolf u. Protz, Albert: Mechanische Musikinstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 38331
Die Anzahl dieser Gezeiten-Zyklen pro Jahr hängt von der Umdrehungsgeschwindigkeit der Erde ab.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.1996
Wenn er eine bestimmte Umdrehungsgeschwindigkeit erreicht hat, vermag er auch die gegenwirkende Kraft des Beharrungsvermögens des Wagens zu überwinden, also das Fahrzeug fortzubewegen.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8226
Der größte Effekt von zwei Prozent trat bei einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 3500 Umdrehungen pro Minute auf.
Die Welt, 07.09.2002
Zitationshilfe
„Umdrehungsgeschwindigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umdrehungsgeschwindigkeit>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umdrehung
umdrehen
umdrängen
Umdisposition
umdisponieren
Umdrehungszahl
Umdruck
umdrucken
umdunkeln
umdüstern