Umfassung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUm-fas-sung (computergeneriert)
Wortzerlegungumfassen-ung
Wortbildung mit ›Umfassung‹ als Erstglied: ↗Umfassungsgraben · ↗Umfassungsmauer
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Umfassen
b)
Einfassung, Umzäunung

Thesaurus

Synonymgruppe
Umarmung · Umfassung
Synonymgruppe
Abgrenzung · ↗Absperrung · ↗Befriedung · ↗Einfriedung · ↗Eingrenzung · ↗Einhegung · ↗Einzäunung · Umfassung · ↗Umfriedung · ↗Umgrenzung  ●  ↗Einfriedigung  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die südliche Umfassung kollidiert mit den Plänen für den geplanten Tiefbahnhof.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Aber zur vollen Größe, die ihm noch beschieden sein mag, gehört die Umfassung und das Verstehen aller Menschlichkeiten!
Boy-Ed, Ida: Thomas Mann. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1925], S. 7773
Doch ist es bis dahin mehr nur auf peripherische Umfassung vielseitiger Erkenntnisse, als auf zentrale Zusammenfassung in einer wahren und letzten Einheit abgesehen.
Natorp, Paul: Platons Ideenlehre. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1903], S. 6067
Versuche, unsere Front durch Überflügelung und Umfassung einzudrücken, scheiterten unter hohen Verlusten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Die Umfassung von Berlin durch die sowjetischen Armeen schreitet weiter voran.
o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 17368
Zitationshilfe
„Umfassung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umfassung>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umfassend
umfassen
Umfärbung
umfärben
Umfangswinkel
Umfassungsgraben
Umfassungsmauer
Umfeld
Umfeldbedingung
umfinanzieren