Umgestaltungsprozess, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umgestaltungsprozesses · Nominativ Plural: Umgestaltungsprozesse
WorttrennungUm-ge-stal-tungs-pro-zess
Ungültige SchreibungUmgestaltungsprozeß
Rechtschreibregeln§ 2

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sowjetunion

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umgestaltungsprozess‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allzu rasant verläuft für seinesgleichen der Umgestaltungsprozeß, in die falsche Richtung überdies.
Die Zeit, 29.02.1988, Nr. 09
Doch lassen sich auch die Chefärzte - nach Überwinden erster Anlaufschwierigkeiten - mit den richtigen Argumenten kooperativ in den Umgestaltungsprozeß einbinden.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1995
Versucht man den Umgestaltungsprozeß in der Sowjetunion zu analysieren, muß man sich die zukunftsfrohe Verallgemeinerung allerdings verkneifen.
konkret, 1989
Es ist mein Wunsch, daß auch die jungen Menschen aktiv in den Umgestaltungsprozeß aufgenommen werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Dieser gewaltige und gewalttätige Umgestaltungsprozeß ereignete sich erstmals im nachrevolutionären Rußland, vor allem in den spätzwanziger und dreißiger Jahren.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 243
Zitationshilfe
„Umgestaltungsprozess“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umgestaltungsprozess>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umgestaltung
umgestalten
umgekehrt
umgeilen
Umgehungsstraße
umgewöhnen
Umgewöhnung
umgieren
umgießen
Umgießung