Umgrenzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUm-gren-zung (computergeneriert)
Wortzerlegungumgrenzen-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Umgrenzen
b)
etw. umschließende Grenzlinie

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgrenzung · ↗Absperrung · ↗Befriedung · ↗Einfriedung · ↗Eingrenzung · ↗Einhegung · ↗Einzäunung · ↗Umfassung · ↗Umfriedung · Umgrenzung  ●  ↗Einfriedigung  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Abgrenzung · ↗Begrenzung · ↗Einfassung · ↗Rain · ↗Rand · ↗Saum · Umgrenzung · ↗Umrandung
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Titel ist die räumliche Umgrenzung des behandelten Gebiets bezeichnet.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 931
Sie verlieren ihre einst klare Umgrenzung und gehen tendenziell ineinander über.
Die Zeit, 29.11.1996, Nr. 49
Sein Opfer liegt auf dem Höchster Friedhof, Feld 11 an der nördlichen Umgrenzung.
Der Tagesspiegel, 17.11.2002
Anders gesehen hat der Historiker die Wahl zwischen drei wesentlichen Umgrenzungen seines Themas.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8225
Nördlich genannter Linie verbleibt es aus außenpolitischen Gründen zunächst bei bisheriger Umgrenzung.
o. A.: Einhundertsiebenundzwanzigster Tag. Samstag, 11. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24889
Zitationshilfe
„Umgrenzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umgrenzung>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umgrenzen
umgreifen
umgraben
umgoldet
umgolden
umgründen
umgruppieren
Umgruppierung
umgucken
umgürten