Umkehrschluss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umkehrschlusses · Nominativ Plural: Umkehrschlüsse
WorttrennungUm-kehr-schluss
WortzerlegungumkehrenSchluss
Ungültige SchreibungUmkehrschluß
Rechtschreibregeln§ 2
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

Rechtssprache bei der Gesetzesauslegung   Schlussfolgerung, die darin besteht, dass ein Rechtssatz, der einen bestimmten abgegrenzten Tatbestand regelt, für die nicht genannten Fälle nicht anwendbar ist
Beispiele:
Auch verbietet das Gesetz in einigen Fällen ganz explizit die elektronische Form und besteht auf der klassischen Schriftform – ein Beispiel dafür ist etwa die Kündigung von Arbeitsverträgen – was im Umkehrschluss bedeuten kann, dass der Gesetzgeber in allen anderen Fällen die E-Mail als »Schriftform« zulässt. [Die Welt, 13.05.2013]
Der [Auto-]Konzern bestätigt lediglich eines: Bis Ende 2017 werde bei Schadenersatzklagen [wegen manipulierter Dieselfahrzeuge] keine Verjährung geltend gemacht. Was im Umkehrschluss bedeutet: Ab 2018 wohl schon. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2017]
Funde aus Raubgrabungen können nirgends gelistet sein. Sie werden heimlich aus dem Boden geholt, geschmuggelt. Aber die Anwälte hiesiger Händler haben gerne so argumentiert: Da das Gesetz eben nur das schütze, was gelistet sei, sei im Umkehrschluss alles andere frei handelbar. [Spiegel, 18.02.2016 (online)]
Der [Online-]Versender betrachtet den Vertrag erst als geschlossen, wenn er eine Auftragsbestätigung per E-Mail schickt. Der Umkehrschluss, wonach der Kaufvertrag nicht zustande kommt, wenn es keine Bestätigungs-Mail gibt, ist allerdings nicht richtig. Erst wenn [der Online-Versender] […] einer Bestellung explizit widerspricht, gilt diese formal als abgelehnt. [C’t, 2000, Nr. 24]
Im europäischen Markt und im Licht der neuen Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs scheint nun die übertriebene Gängelung solcher [vergleichenden] Werbung aufzuhören. Ohnehin sind sämtliche unwahren Behauptungen nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verboten. Im Umkehrschluß kann man folgern, daß die sachlich zutreffende vergleichende Werbung erlaubt ist. [o. A. [pra]: Vergleichende Werbung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]]
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. heißt, bedeutet, folgt im Umkehrschluss; aus etw. folgt im Umkehrschluss ...
mit Prädikativ: der Umkehrschluss ist zulässig, falsch, richtig, möglich
häufig allgemeiner
Schluss daraus, dass etw. für bestimmte Dinge oder Sachverhalte behauptet wird, darauf, dass für andere, nicht erwähnte Dinge oder Sachverhalte das Gegenteil giltQuelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Körperliche Fitness gilt als Verantwortung des Individuums, was im Umkehrschluss bedeutet, dass Krankheit oder Übergewicht als persönliches Versagen empfunden werden und Schuldgefühle wecken. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.2017]
[Der] US-Präsident […] erklärte, die Internet-Überwachung gelte »nicht für US-Bürger« und nicht für »Menschen, die in den USA leben«. Im Umkehrschluss bedeutet das, nur Menschen aus dem Ausland werden belauscht. [Westdeutsche Zeitung, 22.06.2013]
Je träger die Testpersonen lebten, desto […] häufiger klagten sie über chronische Kreuz- und Nackenschmerzen. Im Umkehrschluss haben viele Studien belegt: Körperliche Bewegung kann auf malträtierte Rücken wirken wie eine gute Medizin. [Der Spiegel, 01.10.2011, Nr. 40]
[…] unvermeidbar ist vor allem die Konzentration aller Fördermaßnahmen auf jene Regionen [Deutschlands], die eine Entwicklungsperspektive haben. Das heißt aber im Umkehrschluss: Schwache Randregionen werden nicht mehr mit erheblichen Zuschüssen aufgepäppelt werden können. [Der Tagesspiegel, 25.04.2004]
In Österreich und Frankreich ist […] ein Toxoplasmosetest für Schwangere Pflicht. In Deutschland dagegen gehört die Reihenuntersuchung […] nicht in den Regelkatalog zur Mutterschaftsvorsorge. Wenn die Hälfte der Bevölkerung immun ist, heißt das im Umkehrschluß auch, daß jede zweite Schwangere nicht vor Toxoplasmose gefeit ist. [Die Zeit, 08.11.1996, Nr. 46]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der logische, falsche Umkehrschluss
als Akkusativobjekt: einen Umkehrschluss ziehen, zulassen, nahelegen
Zitationshilfe
„Umkehrschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umkehrschluss>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umkehrpunkt
Umkehrfunktion
Umkehrfilm
Umkehrfarbfilm
umkehren
Umkehrung
umkippen
umklammern
Umklammerung
umklappbar