Umlegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Um-le-gung
Wortzerlegung  umlegen -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Baulandumlegung · Umlegung

Typische Verbindungen zu ›Umlegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umlegung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umlegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Umlegung gilt es, eine möglichst rasche Erweiterung des ganzen technischen Apparates zu erreichen.
Die Zeit, 17.06.1954, Nr. 24
Auf die Anordnung und Durchführung einer Umlegung besteht kein Anspruch.
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Generell fordert Kayenburg eine Umlegung der Steuer auf die Mineralölsteuer.
Die Welt, 06.07.2004
Aber da das Wesentliche nicht verändert wurde, ob Ausrottung, Umlegung, Gehöfte anzünden, es ist letzten Endes dem Sinne nach doch eine terroristische Maßnahme.
o. A.: Zehnter Tag. Samstag, 1. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 22241
Die Bauführer und der kahlköpfige Scheider berieten sich seit mehreren Stunden mit Schindel und Leitner über die angeordnete Umlegung des Eisenbahndamms.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 238
Zitationshilfe
„Umlegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umlegung>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umlegkragen
Umlegkalender
umlegen
Umlegekragen
Umlegekalender
umleiten
Umleitung
Umleitungsschild
umlenken
Umlenkung