Umlenkung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUm-len-kung (computergeneriert)
Wortzerlegungumlenken-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Umleitung · Umlenkung · ↗Umweg  ●  ↗Abstecher  ugs. · ↗Schlenker  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Handelsstrom Investition Ressource

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umlenkung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit Jahren empfehlen Ökonomen eine stärkere Umlenkung der Gewichte von den direkten auf die indirekten Steuern.
Die Welt, 06.07.2005
Er hält eine Umlenkung der Produktion in den Export für unerläßlich.
Die Zeit, 11.02.1974, Nr. 06
Die Umlenkung kann für jeden Port separat aktiviert und deaktiviert werden.
C't, 1994, Nr. 12
Nichts führt an Umlenkung auf Busse und Bahnen vorbei, vor allem auch für den Gütertransport.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2000
Hier liegt natürlich eine gewaltige Kraftquelle der Umlenkung von Antriebsbeträgen.
Gehlen, Arnold: Urmensch und Spätkultur, Bonn: Athenäum 1956, S. 49
Zitationshilfe
„Umlenkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umlenkung>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umlenken
Umleitungsschild
Umleitung
umleiten
Umlegung
umlernen
umleuchten
umliegend
umlodern
umlohen