Umnutzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umnutzung · Nominativ Plural: Umnutzungen
Aussprache 
Worttrennung Um-nut-zung

Thesaurus

Synonymgruppe
Konversion · ↗Nutzungsänderung · Umnutzung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Umnutzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umnutzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umnutzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie stehen leer und warten auf kreative Ideen für eine Umnutzung.
Die Welt, 08.06.2004
Die Umnutzung vollzog sich mitunter sogar heimlich still und leise.
Die Welt, 10.03.2001
Die Architektur der Umnutzung ist aber nicht schön und ordentlich und harmonisch.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2002
Er sieht in der Umnutzung des Werks das ideale Vorbild für ähnliche Objekte.
Der Tagesspiegel, 21.03.2001
Zwei solcher „Umnutzungen“ machen in diesen Wochen von sich reden.
Die Zeit, 27.08.1976, Nr. 36
Zitationshilfe
„Umnutzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umnutzung>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umnutzen
umnieten
umnennen
umnehmen
Umneblung
umordnen
Umordnung
Umorganisation
umorganisieren
Umorganisierung