Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Umpire, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Um-pi-re (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sport Schiedsrichter
besonders beim Polo

Verwendungsbeispiele für ›Umpire‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer der Schiedsrichter, der umpire, steht mitten im Geschehen, das ist der gefährlichste aber auch abwechslungsreichste Job. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.2002]
Zitationshilfe
„Umpire“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umpire>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umpflanzung
Umorientierung
Umorganisierung
Umorganisation
Umordnung
Umpolung
Umprogrammierung
Umprägung
Umquartierung
Umrahmung