Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Umpolung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Um-po-lung
Wortzerlegung umpolen -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Umkehrung · Umpolung

Typische Verbindungen zu ›Umpolung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umpolung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umpolung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das geschieht im Schnitt alle halbe Million Jahre. Seit der letzten Umpolung sind schon 780.000 Jahre vergangen, der Wechsel ist überfällig. [Die Zeit, 04.02.2012 (online)]
Zuletzt passierte das vor etwa 780.000 Jahren, und eigentlich ist die nächste Umpolung längst überfällig. [Die Zeit, 19.10.2009, Nr. 42]
Während einer Umpolung jedoch wandern sie quer über den Planeten und tauschen ihre Plätze. [Die Zeit, 22.02.2013, Nr. 02]
Wenn die Schnelligkeit der ständigen Umpolung groß genug ist, beginnt das „herumgestoßene“ Ion zu vibrieren. [Die Zeit, 20.10.1989, Nr. 43]
Aus den fossilen Überlieferungen kann man indes noch nicht herauslesen, dass die Umpolungen das Leben auf der Erde sonderlich beeinträchtigt hätten. [Die Welt, 09.03.2004]
Zitationshilfe
„Umpolung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umpolung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umpire
Umpflanzung
Umorientierung
Umorganisierung
Umorganisation
Umprogrammierung
Umprägung
Umquartierung
Umrahmung
Umrandung