Umrisszeichnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUm-riss-zeich-nung
WortzerlegungUmrissZeichnung
Ungültige SchreibungUmrißzeichnung
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1976

Bedeutung

Zeichnung, die nur die Umrisse der dargestellten Gegenstände und Figuren zeigt

Typische Verbindungen
computergeneriert

rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umrisszeichnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einer glatten Fläche sind tief drei Umrißzeichnungen von stürzenden oder fliehenden Rindern eingeschliffen.
Die Zeit, 03.11.1989, Nr. 45
Die Spanne seiner Blätter reicht von der reinen Umrißzeichnung bis hin zur ausgeführten Bildzeichnung.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 17445
Da kam ich auf den Gedanken wenigstens die Umrißzeichnung durch Vervielfältigung herzustellen.
Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 27342
Der franko-kantabrische Stil läuft in Frankreich mit flüchtig hingeworfenen Umrißzeichnungen aus; in der wohl mesolithischen ostspanischen Kunst wird die kraftvolle, faszinierende Ausdrucksform nicht wieder erreicht.
Rust, Alfred: Der primitive Mensch. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 623
Harings archaisch anmutende Umrisszeichnungen und seine einfache, piktogrammartige Bildsprache sind universal verständlich gehalten, wie die unter ihnen verborgenen Reklameposter.
Der Tagesspiegel, 10.08.2002
Zitationshilfe
„Umrisszeichnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umrisszeichnung>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umrisslinie
Umrisskarte
Umriss
umringen
Umrichter
Umritt
umrubeln
umrühren
umrunden
Umrundung