Umsatzbasis

GrammatikSubstantiv
WorttrennungUm-satz-ba-sis (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich ist Wachstum um so schwerer, je größer die Umsatzbasis wird.
Die Welt, 12.11.2005
Wird die Umsatzbasis nicht allmählich zu eng für weitere Gewinnverbesserungen?
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1995
Die ostdeutschen Lohnstückkosten liegen laut Gewerkschaft - gerechnet auf Umsatzbasis - inzwischen spürbar unter westdeutschem Niveau.
Der Tagesspiegel, 04.06.1999
Gerade die Sixt-Aktivitäten im Ausland hätten eine Umsatzbasis geschaffen, die dem Unternehmen weiter hohe Zuwachsraten sichere, wird betont.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1998
HP ist auf Umsatzbasis der weltgrößte Technologiekonzern und spielt eine wichtige Rolle auf dem Markt für Computer, Server, Dienstleistungen und Drucker.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Zitationshilfe
„Umsatzbasis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umsatzbasis>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umsatzausweitung
Umsatzanteil
Umsatzanstieg
Umsatzanalyse
Umsatz
Umsatzeinbruch
Umsatzeinbuße
Umsatzentwicklung
Umsatzerlös
Umsatzerwartung