Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Umsatzerlös, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umsatzerlöses · Nominativ Plural: Umsatzerlöse
Worttrennung Um-satz-er-lös
Wortzerlegung Umsatz Erlös

Typische Verbindungen zu ›Umsatzerlös‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umsatzerlös‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umsatzerlös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt erwarte man für 1998 nur noch Umsatzerlöse von etwa 815 Millionen DM. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.1998]
Die Umsatzerlöse stiegen von 706 Millionen auf 760 Millionen Mark. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.1997]
Das Unternehmen verzeichnete 1999 einen Umsatzerlös von zehn Millionen Mark. [Der Tagesspiegel, 27.11.2000]
Insgesamt gingen die Umsatzerlöse um drei Millionen Mark auf 848 Millionen Mark zurück. [Der Tagesspiegel, 29.11.1999]
Das Ergebnis soll mit den Umsatzerlösen mitwachsen und bei etwa 200 Millionen DM vor Steuern liegen. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.2000]
Zitationshilfe
„Umsatzerlös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umsatzerl%C3%B6s>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umsatzentwicklung
Umsatzeinbuße
Umsatzeinbruch
Umsatzbasis
Umsatzausweitung
Umsatzerwartung
Umsatzhonorar
Umsatzkostenverfahren
Umsatzminus
Umsatzplan