Umsatzplus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Umsatzplus · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungUm-satz-plus (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einzelhandel Gesamtjahr Gewinnanstieg Gewinnsteigerung Prozent Prozentbereich Weihnachtsgeschäft angepeilt anpeilen bereinigt bescheren einstellig erwarten erwartet erwirtschaften erzielen erzielt flächenbereinigt kräftig leicht nominal prognostizieren real rechnen verbuchen vermelden verzeichnen währungsbereinigt zehnprozentig zweistellig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umsatzplus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies führe zu einem Umsatzplus von 3 Millionen Euro auf 45 Millionen.
Die Zeit, 30.01.2011 (online)
Für das Jahr 2005 rechnet er mit einem weiteren Umsatzplus.
Die Welt, 22.01.2005
Das Umsatzplus lag in den ersten sechs Monaten bei 14 %.
Bild, 27.07.2000
Das Unternehmen erwartet für die ersten neun Monate des Jahres 1996 ein deutliches Umsatzplus.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.1996
Für 1995 sei mit einem Umsatzplus von 8 % zu rechnen.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1995
Zitationshilfe
„Umsatzplus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umsatzplus>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umsatzplan
Umsatzminus
Umsatzkostenverfahren
Umsatzhonorar
Umsatzerwartung
Umsatzprämie
Umsatzprognose
Umsatzprovision
Umsatzradius
Umsatzrendite