Umsatzprämie

GrammatikSubstantiv
WorttrennungUm-satz-prä-mie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammen hatten sie mit ihren Umsatzprämien netto etwa 1000 Mark.
Wochenpost, 29.08.1965
Da der Verband den einzelnen Zeitungen evtl. sehr erhebliche Aufträge anzubieten vermag, kann er natürlich wesentlich höhere Rabattsätze sowie Umsatzprämien als die einzelnen Firmen erzielen.
Mitteilungen des Vereins Deutscher Reklamefachleute, 1915, Nr. 2
Zitationshilfe
„Umsatzprämie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umsatzprämie>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umsatzplus
Umsatzplan
Umsatzminus
Umsatzkostenverfahren
Umsatzhonorar
Umsatzprognose
Umsatzprovision
Umsatzradius
Umsatzrendite
Umsatzrentabilität