Umsatzrendite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umsatzrendite · Nominativ Plural: Umsatzrenditen
WorttrennungUm-satz-ren-di-te

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Umsatzrendite · ↗Umsatzrentabilität
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eigenkapitalquote Eigenkapitalrendite Ertragsteuer Gesamtkapitalrendite Kapitalrendite Prozent Steuer Steuern Umsatzwachstum angepeilt angestrebt anpeilen anstreben anvisieren anvisiert avisiert bereinigt beziffern bezogen branchenüblich durchschnittlich errechnen erreicht erwirtschaften erzielen erzielt gesunken mager operativ zweistellig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umsatzrendite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wichtig ist dem Unternehmen auch die kontinuierliche Verbesserung der Umsatzrendite.
Der Tagesspiegel, 08.09.2001
Auf eine derartige Umsatzrendite bringt es kaum ein anderes Unternehmen.
Die Welt, 06.08.1999
Bei einer derartigen Umsatzrendite fiel es nicht schwer, bessere Preise zu offerieren.
Die Zeit, 17.02.1969, Nr. 07
Selbst in den erfolgreichsten BMW-Jahren war die Umsatzrendite nämlich viel zu schwach.
Der Spiegel, 03.04.1989
Die Umsatzrendite "unserer" Unternehmen muß steigen; eine "Umverteilung der Einkommen zugunsten der Unternehmensgewinne" ist überfällig.
o. A.: ZWISCHENBILANZ EINER POLITISCHEN LÜGE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Zitationshilfe
„Umsatzrendite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umsatzrendite>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umsatzradius
Umsatzprovision
Umsatzprognose
Umsatzprämie
Umsatzplus
Umsatzrentabilität
Umsatzrückgang
umsatzschwach
Umsatzsprung
umsatzstark