Umschuldung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umschuldung · Nominativ Plural: Umschuldungen
WorttrennungUm-schul-dung (computergeneriert)
Wortzerlegungumschulden-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altschuld Anleihegläubiger Auslandsschuld Auslandsverbindlichkeit Auslandsverpflichtung Außenstände Bankkredit Brady-Bond Forderungsverzicht Fälligkeit Gläubiger Gläubigerbank Gläubigerbanke Gläubigerbanken Kredit Krisenland Laufzeitverlängerung Nachfinanzierung Privatgläubiger Rückfluß Schuldenerlaß Staatsanleihe Staatsschuld Umschuldung Verbindlichkeit Wandelanleihe Zahlungsaufschub geordnet sanft weich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umschuldung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wäre die dritte Umschuldung in der jüngeren Geschichte des Landes.
Die Zeit, 28.08.2013, Nr. 34
Allerdings steht die Lösung der argentinischen Umschuldung immer noch aus.
Die Welt, 10.12.2004
Neues Geld für Umschuldungen gibt es von den Banken nicht.
Der Tagesspiegel, 19.07.1999
Eine Umschuldung ähnlichen Stils gab es bereits vor einem Jahr.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.1998
Ferner wird festgelegt, daß für eine bereits abgelehnte Umschuldung ein neues Angebot gemacht werden kann.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Zitationshilfe
„Umschuldung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umschuldung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umschulden
umschubsen
Umschrift
umschrieben
umschreiten
Umschuldungsabkommen
Umschuldungsverhandlung
umschulen
Umschüler
Umschulung