Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Umstimmung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Um-stim-mung
Wortzerlegung umstimmen -ung

Typische Verbindungen zu ›Umstimmung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umstimmung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umstimmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit Juli vorigen Jahres versuchen es die Kommunisten wieder mit freundlicher Umstimmung. [Die Zeit, 27.02.1956, Nr. 09]
Dabei soll die Umstimmung unbedingt zuverlässig und peinlich sauber funktionieren. [Brandlmeier, Josef u. a.: Zupfinstrumentenbau. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 9432]
Unter Umständen kann eine solche Umstimmung sogar noch auf späteren Entwicklungsstufen erfolgen. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 238]
Die Umstimmung ist so vorgeschritten, daß im allgemeinen Falle auch die faustische Stufe nicht mehr erreicht wird. [Die Zeit, 29.03.1956, Nr. 13]
Man hält es heute für selbstverständlich, daß der Leidende selbst durch „seelische Umstimmung“ zum Heilerfolge beitragen muß. [Die Zeit, 24.04.1958, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Umstimmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umstimmung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umstieg
Umsteuerung
Umstellungsprozess
Umstellung
Umstellprobe
Umstrickung
Umstrukturierung
Umstrukturierungsmaßnahme
Umstrukturierungsprozess
Umsturz