Umsturzplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umsturzplan(e)s · Nominativ Plural: Umsturzpläne
Worttrennung Um-sturz-plan
Wortzerlegung  Umsturz Plan1

Typische Verbindungen zu ›Umsturzplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umsturzplan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umsturzplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von konterrevolutionärer Agitation oder gar Umsturzplänen kann keine Rede sein.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2001
Heute ist erwiesen, daß es einen kommunistischen Umsturzplan nicht gegeben hat.
Die Zeit, 14.08.1970, Nr. 33
Vor einigen tausend seiner Anhänger sprach er von Umsturzplänen innerer und äußerer Feinde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Er war dabei gegen die autoritäre Regierungsform seines Landes aktiv, wurde wegen angeblicher Umsturzpläne 1980 zum Tode verurteilt und musste mehrere Jahre ins Exil.
Die Welt, 14.10.2000
Der niedersächsische Landesverband der Schill-Partei distanziert sich von Umsturzplänen gegen den Parteigründer.
Bild, 23.05.2002
Zitationshilfe
„Umsturzplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umsturzplan>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umstürzlerisch
Umstürzler
umstürzen
Umsturzbewegung
Umsturzbestrebungen
Umsturzversuch
umtanzen
Umtaufe
umtaufen
umtaumeln