Umweg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umweges · Nominativ Plural: Umwege
Aussprache  [ˈʊmveːk]
Worttrennung Um-weg
Wortbildung  mit ›Umweg‹ als Erstglied: ↗umwegig
eWDG

Bedeutungen

1.
Weg, der länger ist als der direkte Weg und oft um ein Hindernis herumführt
Beispiele:
ein kleiner, kurzer, großer, weiter, beträchtlicher Umweg
umgangssprachlichein gewaltiger Umweg
einen Umweg machen, einschlagen
sie gingen, fuhren auf einem Umweg nach Hause
sie scheute nicht die halbe Stunde Umweg, um sie zu besuchen
sie erreichten erst auf Umwegen das Ziel
2.
übertragen indirektes, umständliches Verfahren, Vorgehen
Beispiele:
etw. auf einem, über einen Umweg, auf Umwegen, über Umwege erreichen, zu erreichen suchen
wir haben die Nachricht auf Umwegen (= über andere Personen) erfahren
[der Alte] der ihm auf Umwegen (= Schleichwegen) andere Sachen und etwas Geld zugeschmuggelt hatte [ MarchwitzaJugend64]

Thesaurus

Synonymgruppe
Umleitung · ↗Umlenkung · Umweg  ●  ↗Abstecher  ugs. · ↗Schlenker  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Umweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umweg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Offiziell ist es zwar verboten, mit diesen Geldern einzelne Politiker direkt zu unterstützen, aber auf Umwegen ist das durchaus möglich.
Der Tagesspiegel, 20.03.2001
Auf dem Rückweg macht sie aber lieber einen Umweg, als noch einmal mit dem Rad querfeldein zu stiefeln.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 183
Der kleine Umweg zu deiner Schule macht mir nichts aus.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 93
Er mußte die Geduld aufbringen, seine Umwege mitzugehen, anstatt immer auf den schnellsten und kürzesten Weg zu drängen.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 205
Er ging nicht direkt hin, er machte einen mächtigen Umweg.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 128
Zitationshilfe
„Umweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umweg>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umwedeln
Umwechslung
Umwechselung
umwechseln
umweben
umwegig
umwehen
Umwelt
Umwelt zerstörend
Umweltabgabe