Umwelterziehung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umwelterziehung · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungUm-welt-er-zie-hung
WortzerlegungUmweltErziehung

Typische Verbindungen zu ›Umwelterziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gesellschaft Schulbiologie Stiftung Zentrum vergeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umwelterziehung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umwelterziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis ist Umwelterziehung jenseits der eingetretenen Pfade klassischer Öffentlichkeitsarbeit.
Die Zeit, 12.05.2008, Nr. 19
Von welchem Alter an halten Sie es für sinnvoll, Kinder in Umwelterziehung zu unterrichten?
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2004
City - Die Umwelterziehung der Kinder soll in Hamburg verstärkt werden.
Bild, 13.09.2005
Seit den achtziger Jahren ist das Schulgarteninteresse durch die Forderung nach schüler-gerechter Umwelterziehung wieder neu belebt worden.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Schulgarten. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22286
Dadurch werde der in Cottbus entwickelte Studiengang bekannter, denn Umweltwissen und Umwelterziehung spielten eine wichtige Rolle.
Die Welt, 07.01.2000
Zitationshilfe
„Umwelterziehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umwelterziehung>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umwelterklärung
Umwelteinwirkung
Umwelteinfluß
Umweltdezernent
Umweltdelikt
Umweltexperte
Umweltfaktor
umweltfeindlich
Umweltflüchtling
Umweltforschung