Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Umweltfaktor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umweltfaktors · Nominativ Plural: Umweltfaktoren
Aussprache 
Worttrennung Um-welt-fak-tor
Wortzerlegung Umwelt Faktor
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Faktor, der mit anderen zusammen die Umwelt eines Lebewesens bildet und bestimmt

Typische Verbindungen zu ›Umweltfaktor‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umweltfaktor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umweltfaktor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so landet er am Ende doch wieder bei den Umweltfaktoren. [Die Zeit, 05.08.1999, Nr. 32]
An der Disposition dafür sind mehrere Gene zugleich beteiligt, und ausgelöst werden sie meist erst durch Umweltfaktoren. [Der Tagesspiegel, 25.02.2002]
Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Asthma zwar von Umweltfaktoren beeinflusst wird, aber genetisch bedingt ist. [Die Welt, 23.02.2001]
Das Problem wird nicht einfacher, denn wie soll man es schaffen, einen einzelnen Umweltfaktor als Grund für Migration zu isolieren? [Die Zeit, 18.11.2013, Nr. 47]
Die Entstehensformen der Kinderneurosen sind so vielfältig wie neurosebegünstigende und neuroseverursachende Umweltfaktoren selbst. [Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 105]
Zitationshilfe
„Umweltfaktor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umweltfaktor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umweltexperte
Umwelterziehung
Umwelterklärung
Umwelteinwirkung
Umwelteinfluss
Umweltflüchtling
Umweltforschung
Umweltfrage
Umweltfreund
Umweltfreundlichkeit