Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Umweltflüchtling, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Um-welt-flücht-ling
Wortzerlegung Umwelt Flüchtling
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Flüchtling, der seine Heimat verlässt, weil dort seine Lebensgrundlagen durch Umweltschäden zerstört worden sind

Thesaurus

Synonymgruppe
Klimaflüchtling · Umweltflüchtling

Verwendungsbeispiele für ›Umweltflüchtling‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den kommenden fünf Jahren könnte es schätzungsweise 50 Millionen zusätzlicher Umweltflüchtlinge geben. [Die Zeit, 11.06.2007, Nr. 24]
Weltweit gibt es bereits insgesamt 20 bis 25 Millionen Umweltflüchtlinge. [Die Welt, 23.01.2001]
Töpfer wies auch auf das Problem der Zunahme von "Umweltflüchtlingen" hin. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.1999]
Töpfer wies auch auf das Problem der weltweiten Zunahme von "Umweltflüchtlingen" hin. [Der Tagesspiegel, 15.09.1999]
Während der jahrhundertelangen Kälteperioden wurde die Region um das Schwarze Meer zu einem Auffangbecken für Umweltflüchtlinge. [Die Zeit, 11.03.1999, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Umweltflüchtling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umweltfl%C3%BCchtling>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umweltfaktor
Umweltexperte
Umwelterziehung
Umwelterklärung
Umwelteinwirkung
Umweltforschung
Umweltfrage
Umweltfreund
Umweltfreundlichkeit
Umweltgefährdung