Umweltforschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umweltforschung · Nominativ Plural: Umweltforschungen · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungUm-welt-for-schung
WortzerlegungUmweltForschung
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Beobachtung und Erforschung von Umweltprozessen, vor allem hinsichtlich der Auswirkungen menschlichen Handelns auf die natürliche Umwelt und die Gesundheit des Menschen mit dem Ziel, Mensch und Umwelt zu schützen
Beispiele:
Wissenschafter nutzen ein Online-Spiel, um die Laien aus der Bevölkerung für die Umweltforschung zu gewinnen – konkret geht es um die Beurteilung von Schäden durch die Waldabholzung. [Der Standard, 02.11.2015]
Die Umweltforschung in der Schweiz soll sich in den kommenden Jahren schwergewichtig den Bereichen »Gefährdung von Mensch und Umwelt«, »Verlust natürlicher Ressourcen«, »Klimaänderung« und »Umgang der Gesellschaft mit Risiken« widmen. [Neue Zürcher Zeitung, 22.03.2002]
Das Amt entwickelt Hilfen für ökologische Planungsansätze, erarbeitete ein Informations- und Dokumentationssystem (UMPLIS), leistet seine Dienste bei der Koordinierung der Umweltforschung des Bundes und hat die Aufgabe, die Öffentlichkeit in Umweltfragen aufzuklären. [o.A.[ur.], Umweltbundesamt, in: Süddeutsche Zeitung 13.09.1983, S. 2]
Die NASA startet […] einen […] Erdsatelliten Landsat 3 zur Umweltforschung; er soll wissenschaftliche Daten über die Dicke der Schneedecke, der Wassertemperatur und Vulkantätigkeit sowie über andere Aspekte der Naturerscheinungen in verschiedenen Gebieten der Welt einholen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]]
In seinem Buch »Das Überlebensprogramm« […] beschreibt der Biochemiker und Ökologe Frederic Vester auf Grund von Umweltforschungen, was sich im Körper abspielt, wenn er unangenehmen Gehörswahrnehmungen ausgesetzt ist. [Die Zeit, 09.01.1976, Nr. 03] ungewöhnl. Pl.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: atmosphärische, meteorologische Umweltforschung
in Koordination: Energie-, Klima-, Strahlen- und Umweltforschung
2.
Wissenschaft von den Beziehungen der als Systeme betrachteten Organismen zu ihrer Umwelt und von ökologischen Zusammenhängen
Grammatik: nur im Singular
Synonym zu Ökologie
Beispiele:
Die Natur in Funktionsreihen, Lebensgemeinschaften zu betrachten und nicht isoliert einzelne Tiere und Pflanzen, wie es der alte Brehm tat, das ist die Methode Jacob von Uexkülls, der die Umweltforschung begründet hat […]. [Die Zeit, 07.06.1968, Nr. 23]
Prof. Dr. Klaus Kümmerer von der Universität Freiburg lehrt Chemie und leitet seit 2001 angewandte Umweltforschung am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene. [Gesundheitliche Aufklärung, 18.10.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Jun Abrajano, Professor für Umweltforschung in Troy im US-Bundesstaat New York und sein kanadischer Kollege Ali E. Aksu von der University Newfoundland nahmen die Sedimente im Marmarameer unter die Lupe. [Die Zeit, 04.07.2002, Nr. 28]
Auch in der vermeintlich guten alten Zeit hat der Mensch schon ökologische Krisen verursacht, von der Bodenerosion in der Antike über die Waldvernichtung im Mittelalter bis zur Luftverpestung durch frühe Industrien. Dennoch findet man darüber nur sehr vereinzelt Aufsätze; es gibt lediglich einen Lehrstuhl für historische Umweltforschung. [die tageszeitung, 07.01.1995]
Diese Entdeckung [dass der Mensch der Natur ernsthaften Schaden zufügen kann], deren Schock zu dem Begriff und der beginnenden Wissenschaft der Umweltforschung (Ökologie) führte, verändert die ganze Vorstellung unserer selbst als eines kausalen Faktors im weiteren System der Dinge. [Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 26]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: angewandte Umweltforschung
als Akkusativobjekt: Umweltforschung betreiben
3.
Gesamtheit der Personen und Institutionen, die Umweltforschung (1 u. 2) betreiben
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Er sei »einer der herausragendsten und kreativsten Denker, den die deutsche Umweltforschung hat«. [www.planten.de, 28.10.2007]
Finanziell steht die deutsche Umweltforschung im internationalen Vergleich ausgezeichnet da. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.05.1994]
Die Umweltforschung sieht […] ihre Aufgabe darin, […] das Merken und Wirken der Tiere innerhalb ihrer subjektiven Umwelt, zu erforschen und die Objekte, mit denen es in seiner Umwelt in Beziehung tritt, in ihrer besonderen Bedeutung für das Tier zu ermitteln. [Die Zeit, 21.03.1946, Nr. 05]

Typische Verbindungen zu ›Umweltforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Analytik Anwenderzentrum Biologe Biotechnologie Energie Fraunhofer-Institut Gesellschaft Helmholtz-Zentrum Institut Katalyse-Institut Medizin Professor Schwerpunkt Umwelttechnik Universität Zentrum angewandt atmosphärisch betreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umweltforschung‹.

Zitationshilfe
„Umweltforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umweltforschung>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umweltflüchtling
umweltfeindlich
Umweltfaktor
Umweltexperte
Umwelterziehung
Umweltfrage
umweltfreundlich
Umweltfreundlichkeit
Umweltgefährdung
umweltgerecht